Dirk Fredehorst

Steuerberater werden ohne Studium – geht das?

Der Beruf des Steuerberaters ist zwar spannend und abwechslungsreich, aber auch ausgesprochen komplex. Deswegen bedarf es einer guten Bildung, um am Ende erfolgreich die Interessen der eigenen Mandanten vertreten zu können. Viele Menschen fragen sich daher, ob man eigentlich ein Steuerberater ohne Studium werden kann – wir klären auf.

Dieser Artikel geht auf die verschiedenen Möglichkeiten ein, mit denen ein Einstieg in die Welt der Steuerberatung gelingt. Es gibt nämlich mehrere Wege, die einen zur anspruchsvollen Steuerberaterprüfung qualifizieren.

Mann in der Uni lernt mit Buch und Laptop für sein Studium

Studium als Steuerberater: Ratsam, aber nicht verpflichtend

Viele angehende Steuerberater wählen den Weg über einen relevanten Studiengang der Wirtschaftswissenschaften (z. B. VWL, BWL, Wirtschaftsrecht). Für einen Bachelor-Abschluss sind nach Regelstudienzeit 3 Jahren vorgesehen, ehe im Anschluss 3 weitere Jahre Berufserfahrung gesammelt werden müssen – danach ist die Steuerberaterprüfung möglich.

Alternativ geht auch ein längerer Master-Studiengang, der die benötigte Berufserfahrung dann aber in der Regel auf 2 Jahre reduziert. Man lernt dabei alle wichtigen Kenntnisse zum Steuerrecht, die zur Ausübung des Berufs notwendig sind. Aber es gibt auch zwei weitere Möglichkeiten, ganz ohne Studium ein Steuerberater zu werden.

Mögliche Qualifikationen zur Steuerberaterprüfung im Überblick:

  • Bachelor/Master-Studium + 3/2 Jahre Berufserfahrung
  • Steuerfachangestellter/Steuerfachwirt + 8/6 Jahre Berufserfahrung
  • Beamter des gehobenen Dienstes der Finanzverwaltung + 6 Jahre Berufserfahrung

Arbeit in Finanzverwaltung: Der gehobene Dienstweg

Es gibt noch einen weiteren Weg, um Steuerberater zu werden ohne Studium: den Beamtenweg. Hierfür muss eine Ausbildung bis zum gehobenen Dienst der Finanzverwaltung absolviert werden, ehe 6 Jahre Berufserfahrung hinzukommen. Wer es also nicht in der freien Wirtschaft versuchen möchte, kann auch den Beamtenweg wählen.

Es gibt jedoch generell weniger Optionen und höhere Anforderungen als bei einer Tätigkeit in der freien Wirtschaft. Am Ende kann der weitere Berufsweg jedoch relativ ähnlich aussehen. Mit einer erfolgreich bestandenen Prüfung zum Steuerberater stehen weitere Wege bei der staatlichen Finanzverwaltung oder in der freien Wirtschaft offen.

Ist ein Quereinstieg als Steuerberater möglich?

Ein Quereinstieg ist nicht ganz einfach, aber dennoch möglich. Das liegt einfach daran, dass man außerhalb einer Steuerberatung oftmals nicht mit den richtigen Themen in Kontakt kommt. Ein Wirtschaftsstudium oder eine kaufmännische Ausbildung sind zwar eine notwendige Bedingung, aber ebenso wichtig ist eine relevante Berufserfahrung.

Diese fehlt häufig, wenn man außerhalb einer Steuerberatung arbeitet. Damit die Berufserfahrung nämlich anerkannt wird, muss diese mit mindestens 16 Wochenstunden im Kernbereich eines Steuerberaters liegen. Wer hingegen nach dem BWL-Studium jahrelang im Marketing arbeitet, wird diese Anforderung wohl kaum erfüllen können.

Steuerberater zu werden, ob mit oder ohne Studium, hängt also im Wesentlichen von der relevanten Berufserfahrung ab, die jemand im Laufe der Karriere sammelt. Je nach konkretem Aufgabenbereich kann das den Quereinstieg vereinfachen oder erschweren – es kommt immer auf die konkrete Ausgangslage an.

Steuerberater werden ohne Studium – die Prüfung zählt!

Ganz egal, für welchen Weg man sich entscheidet oder vielleicht sogar einen Quereinstieg wagt, am Ende zählt vor allem die Steuerberaterprüfung. Ohne diese darf man den Beruf gar nicht erst ausüben. Die Prüfung deckt unzählige Themen ab und erfordert eine ausgiebige Vorbereitungsphase, um alle Fragen erfolgreich meistern zu können.

Zu den Kernthemen der Steuerberaterprüfung gehören:Zu den Kernthemen der Steuerberaterprüfung gehören:

  • Recht und steuerliches Verfahrensrecht
  • Steuern vom Einkommen und Ertrag
  • Bewertungsrecht, Erbschaftsteuer und Grundsteuer
  • Verbrauch- und Verkehrsteuern, Grundzüge des Zollrechts
  • Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Rechnungswesen
  • Berufsrecht

Damit wird eine breite Basis an verschiedenen Themen abgedeckt, die ein Steuerberater im Berufsalltag unbedingt kennen sollte. Der schriftliche Teil der Prüfung umfasst 3 Klausuren mit jeweils 6 Stunden. Nach erfolgreichem Bestehen folgt anschließend der mündliche Teil: Eine 30-minütige Vorbereitung für einen 10-minütigen Vortrag.

Die Quote zum Bestehen der Steuerberaterprüfung schwankt historisch um die 50 % – eine gute Vorbereitung ist also unabdingbar! Danach steht der eigenen Karriere als Steuerberater nichts mehr im Weg.

Fazit: Es gibt viele Wege, um Steuerberater zu werden!

Wer auf der Suche nach einem spannenden Berufsfeld mit hervorragenden Karrierechancen ist, sollte unbedingt die Arbeit in einer Steuerberatung in Erwägung ziehen. Dank zahlreicher Optionen ist es sogar möglich, Steuerberater ohne Studium zu werden. Das eröffnet ganz neue Wege für die weitere Berufslaufbahn.

Haben Sie noch weitere Fragen zu den Aufgaben in einer Steuerberatung oder Ihren persönlichen Perspektiven? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen Sie sich von uns beraten – wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer aufregenden Karriere als Steuerberater.

Zurück

© 2024 FBSP Steuerberatung GmbH
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir (FBSP-Steuerberatung GmbH) nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf „Alle zulassen und fortsetzen“ klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu haben.

Dies sind Blindinhalte in jeglicher Hinsicht. Bitte ersetzen Sie diese Inhalte durch Ihre eigenen Inhalte. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo.

user_privacy_settings

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

user_privacy_settings_expires

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Speicherdauer der Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

ce_popup_isClosed

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass das Popup (Inhaltselement - Popup) durch einen Klick des Benutzers geschlossen wurde.

onepage_animate

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass der Scrollscript für die Onepage Navigation gestartet wurde.

onepage_position

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Offset-Position für die Onepage Navigation.

onepage_active

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass die aktuelle Seite eine "Onepage" Seite ist.

view_isGrid

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die gewählte Listen/Grid Ansicht in der Demo CarDealer / CustomCatalog List.

portfolio_MODULE_ID

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den gewählten Filter des Portfoliofilters.

Eclipse.outdated-browser: "confirmed"

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den Zustand der Hinweisleiste "Outdated Browser".
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close